Webdesign

0 %
der Deutschen nutzen täglich das Internet
0 %
suchen bei Google
0 %
benutzen ihr Smartphone

Heutzutage ist Webdesign eines der wichtigsten Marketing-Instrumente geworden. Das Internet ist mit 90% das Medium Nummer 1 und hat sogar das Fernsehen überholt. Da unsere Smartphones immer leistungsfähiger und das Internet immer schneller werden, benutzen schon 68% der Deutschen ihre Smartphones, um sich über Preise, Produkte, News, Firmen und vieles mehr zu informieren. Wen wundert es da noch, dass 94% der Deutschen dabei zu erst auf Google suchen.

Was ist Webdesign?

Webdesign, auch Webgestaltung genannt, umfasst den Aufbau und die Darstellung Ihrer Website, um Ihr Unternehmen, Ihre Marke und Ihre Produkte online zu repräsentieren.

Beim Webdesign werden visuelle, funktionale und strukturelle Elemente genutzt, zusammengeführt und einheitlich als Website dargestellt.

Warum ist Webdesign wichtig?

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance!

Ihre Website sollte Seriosität, Glaubwürdigkeit und gleichzeitig Vertrauen ausstrahlen. Besucher/Kunden müssen sich wohlfühlen. Wenn die Benutzerfreundlichkeit und die Ladegeschwindigkeit nicht optimal sind, dann springen Ihre Besucher ab und kommen auch nicht wieder.

Wie entsteht Webdesign?

Da wir jetzt Wissen, dass Webdesign aus visuellen, funktionalen und strukturellen Elementen besteht, teilen wir diese auf 4 Bestandteile auf. Folgende Bestandteile sind wichtig:

  1. Gestaltung
    • Bei der Gestaltung liegt der Fokus auf dem Layout Ihrer Website: Fotos, Videos, Texte, Schriftarten und Farben werden festgelegt und prägen das Erscheinungsbild Ihrer Website.
Schreibtisch mit Zettel, Stiften und einem Handy
  1. Konzeption
Ein Bild mit einem Baum, wo die Blätter aus Wörtern bestehen.
  1. Inhalt
    • Beim Inhalt liegt der Fokus auf dem Mehrwert durch Textinformationen: Inhalte sollten aktuell und übersichtlich gestaltet sein. Je besser Sie die Anfragen Ihrer Kunden in Informationen umwandeln, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Kunde auf Ihrer Seite bleibt, Sie weiter empfielt und Ihre Seite mit weiteren Interessenten teilt.
Eine Krone aus Wörtern und die wichtigsten Wörter sind Content Is King
  1. Technik
    • Der Fokus liegt hierbei auf der Benutzerfreundlichkeit: In erster Linie muss sich Ihr Kunde wohl fühlen. Alle Informationen auf der Website sollten leicht und übersichtlich zu erreichen sein. Je länger Ihr Kunde auf Ihrer Website verweilt, desto besser ist Ihr Ranking bei Google und anderen Suchmaschinen. Ebenfalls sehr wichtig ist die optimale Darstellung auf mobilen Endgeräten, auch responsive Webdesign genannt.
Bild mit einem Laptop auf blauem Hintergrund und Html-Codezeilen. Rechts und links sind die Symbole von Programmiersprachen.

Was muss beim Webdesign beachtet werden?

Die Nutzerfreundlichkeit steht an aller erster Stelle, damit Besucher Ihrer Website zu jederzeit optimal unterstützt werden. Umso anwenderfreundlicher Ihre Website ist, desto besser ist das für Ihr Ranking bei den Suchmaschinen. 
Sorgen Sie für kurze Ladezeiten, geringe Absprungraten und hohe Verweildauer, werden Sie mit hohen Platzierungen bei Suchergebnissen belohnt.

Die 6 verschiedenen Website-Typen

Hier erläutern wir Ihnen 6 verschiedene Website-Typen. Unter jedem Typ sind Beispiele aufgeführt, um die Art der Website zu verdeutlichen. Wenn Sie auf die Beispiele klicken, dann werden Sie zu den Beispielseiten weitergeleitet. Einige gekennzeichnete Beispiele enthalten sogenannte Provision Links. Das bedeutet, dass wir eine Provision erhalten, wenn Sie sich für ein Produkt entscheiden.

  1. Website-Typ ist die Corporate Website. Diese Art von Website bezeichnet man häufig als „Informatielle Webseite“. Auf diesen Websites werden Informationen zur Organisation selbst, Leistungen, Produkte und diverse Kontaktmöglichkeiten angeboten.
  1. Website-Typ ist die Microsite. Dabei handelt es sich häufig um sehr kleine Websites, die ausschließlich dazu dienen, innovative Produkte und Neuheiten bewerben zu können.
  1. Website-Typ ist die Landinpage. Die Landingpage ist in der Regel eine Website, die einen einzigen Zweck erfüllt, sie soll Produkte Verkaufen oder E-Mail Adressen sammeln.
  1. Website-Typ ist die der Blog/das Magazin. Diese Arten von Websites sind darauf optimiert, regelmäßig neuen Content und damit Mehrwert zu bieten.
  1. Website-Typ ist das Vergleichsportal. Diese Art von Websites ist, wie der Name schon sagt, darauf ausgelegt, dem Benutzer beim Vergleichen zu helfen. Dabei ist es egal, ob Sie eine KFZ-Versicherung, ein Handy mit Vertrag oder Mietwagen suchen.
  1. Website-Typ ist der Onlineshop. Diese Art von Website ist darauf ausgelegt, dem Kunden den direkten Verkauf von Produkten oder Service zu bieten. Natürlich sollten diese Shops alle Rechtssicher betrieben werden, da hier mit sensiblen Daten gearbeitet wird.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Erstellung Ihrer Website!

Menü schließen